Startseite

LogoFranken ohne Bratwürste – das ist unvorstellbar. Fränkische Auswanderer in der Münchener, Berliner oder Kölner Diaspora lassen sich regelmäßig mit diesem heimatlichen Genussmittel versorgen. Die Bratwurst ist als Merkmal für Franken eine condicio sine qua non. Mit der Bratwurst ist es ähnlich wie mit anderen Merkmalen Frankens: Wein und Bier gibt es überall, aber der Frankenwein oder das Bier aus fränkischen Brauereien sind etwas ganz Besonderes. Genauso verhält es sich mit der fränkischen Bratwurst. Zwar erhebt auch und vor allem auch mit Recht Thüringen urheberrechtliche Ansprüche auf die Bratwurst. Aus rechtlichen Gründen verkauft der berühmte Bratwurststand am Schwarzen Moor in der bayerischen Langen Rhön nun „Bratwürste nach Thüringer Art“, statt – wie früher vor der Wende – „Thüringer Bratwürste“. Trotzdem ist sie kein Streitobjekt zwischen Franken und seinen nördlichen Nachbarn, eher ein Verbindungsglied, – ist doch der Übergang von der thüringischen zur fränkischen Bratwurst in geschmacklicher Hinsicht und im Design eher fließend. Sind wir ehrlich: Gibt es etwas Köstlicheres, als die Stammesunterschiede zwischen den Franken und den Thüringern gerade durch den Genuss und Geschmack der Bratwurstarten sinnlich zu erfahren!

So wie sich regional in Franken Größe und Geschmack dieses aus Fleisch gewordenen Wahrzeichens unterscheiden, differiert auch die Aussprache von „Bratwürscht“ bis „Broutworscht“. Sogar bei der Bezeichnung „fränkisch“ gibt es keine fränkische Einheit. Franken wäre nicht Franken, wenn es anders wäre. Die Nürnberger verwahren sich zum Beispiel heftig dagegen, dass ihre Nürnberger Bratwürste als „Fränkische“ bezeichnet werden. Die Stadt Nürnberg hat sogar durch Rechtsverordnung festgelegt, dass die „Original Nürnberger“ Bratwurst unter anderem sieben bis neun Zentimeter lang und 20 bis 25 Gramm schwer sein muss. Andere Bratwürste müssen sich bescheiden mit der Bezeichnung „Fränkische“ begnügen. Den Bratwurstherstellern in den anderen fränkischen Landen ist das buchstäblich „wurscht“, den in der Bratwurstfrage selbstsicheren Thüringern sowieso.

Quelle: http://altmod.de – Eine Betrachtung von Jürgen Herzog)